Buchempfehlung: Joy, Inc.

Joy Inc Book
Geschrieben von Yuliya Mijuk am 27.04.2015

Ich habe vor Kurzem ein Buch gelesen, das den Erfolgsweg eines agilen Unternehmens beschreibt. Ich würde dieses Buch gerne weiterempfehlen, in erster Reihe, weil es im Gegensatz zu vielen anderen Büchern zu Agilität nicht das Unternehmen, sondern den Menschen in den Vordergrund stellt. Es beantwortet nicht die Frage: „Wie kann ein Unternehmen in unserer sehr dynamischen Zeit schnell auf Veränderungen reagieren?“, sondern „Wie kann Arbeit Freude machen?“ Das Buch ist von Richard Sheridan (Hauptredner auf dem Global Scrum Gathering in Berlin, 2014) und heißt „Joy, Inc. / How We Built a Workplace People Love“.

Wann kann man als Entwickler zufrieden mit seiner Arbeit sein? Wenn das Ergebnis dieser Arbeit ein hoch qualitatives Produkt ist, das von der Zielgruppe einfach verstanden und gerne benutzt wird. Wann hat man als Entwickler Freude an seiner Arbeit? Wenn man nicht ständig unter Zeitdruck steht, keine Überstunden machen muss, wenn man keine Angst vor Fehlschätzungen hat, wenn man sich in der Firma sicher fühlt, wenn man im Urlaub nicht erreichbar sein muss, wenn man immer etwas Neues Lernen kann und immer die Möglichkeit hat, das Gelernte mit den Kollegen zu teilen....

Richard Sheridan beschreibt, wie er und sein Team ein Unternehmen aufgebaut haben, das Freude bringt – Menlo Innovations. Die wohl wichtigsten Sätze im Buch lauten: „Let’s start the experiment!“  und „Make mistakes faster“. Richard ermutigt alle, zum Ausprobieren von neuen Ideen, neuen Unternehmenspraktiken, neuen Entwicklungstechniken. Nicht jedes Experiment verläuft glücklich aber aus jedem Experiment kann man etwas lernen. Das Buch enthält mehrere Beispiele gelungener Experimente innerhalb von Menlo. Diese betreffen Arbeit mit Kunden, Erstellung von Anforderungen, Planung, Tagesarbeit, Neuanstellungen und Kündigungen und können gut als Best Practices übernommen werden.

Mich hat am meisten ihr Einstellungsverfahren beeindruckt, und dass sie (egal ob Entwickler oder Anthropologen) immer in sich regelmäßig wechselnden Paaren arbeiten. Dieses Einstellungsverfahren fasse ich in einem separaten Artikel zusammen, für diejenigen, die negative Erfahrungen mit traditionellen Einstellungsverfahren hatten und gerne einen neuen Weg ausprobieren wollen.

Hier sind noch die Stufen aus dem Treppenhaus zum Stockwerk „Joy“ – das Inhaltsverzeichnis des Buches:

  • Why Joy?
  • My Journey to Joy
  • Space and Noise
  • Freedom to Learn
  • Conversations, Rituals, und Artifacts
  • Interviewing, Hiring, and Onboarding
  • The Power of Observation
  • Fight Fear, Embrace Change
  • Growing Leaders, Not Bosses
  • End Chaos, Eliminate Ambiguity
  • Rigor, Discipline, Quality
  • Sustainability and Flexibility
  • Scalability
  • Accountability and Results
  • Alignment
  • Problems
  • Stepping into Joy
  • The Inspiration

Viel Spass mit dem Buch.

Yuliya Mijuk

Über die Autorin

Yuliya Mijuk

Yuliyas berufliches Leben fing gleich mit Scrum an. Sie ist Certified Scrum Professional und hatte ihre Zertifizierung als ScrumMaster in 2006. Nach dem Computerlinguistikstudium an der LMU München kam sie 2004 zu WEB.DE, wo zu dieser Zeit die Umstellung auf Scrum stattfand. Später hat Yuliya als ScrumMaster und Scrum Coach bei SPRiNT iT und bei billiger.de gearbeitet.