Warum Certified Scrum Professional - ScrumMaster mit DasScrumTeam werden?

Vom Führerschein-Neuling zum Rennfahrer

Geschrieben von Andreas Schliep am 15.03.2018

Du findest unseren Weg interessant? Du möchtest gerne deinen Chef überzeugen – oder dich selbst – warum es sich lohnt, den Weg zum Certified Scrum Professional mit DasScrumTeam zu gehen? Hier sind ein paar Gedanken und Argumente, die dir bei der Entscheidungsfindung helfen können.

Verantwortung

Vor 10-15 Jahren, als agile Ideen zum ersten Mal im deutschen Raum ausprobiert wurden, gab es praktisch kein Vorwissen, keinen klaren Kompass. Wir haben alles mögliche ausprobiert, die Wirkung erforscht und unsere Vorgehensweise dementsprechend angepasst. Auch heute gehören Experimente und Fehlschläge zum agilen Kerngeschäft. Aber wir haben gelernt, umsichtiger, feinfühliger und verantwortungsvoller mit den Menschen umzugehen, die von dem massiven Wandel in unserer Arbeitswelt betroffen sind. Als agiler Coach, ScrumMaster, Team-Facilitator kann man heutzutage Verantwortung für sich selbst und andere wahrnehmen, indem man sich entsprechend besser qualifiziert. Wir haben auf unserem Weg vieles kennengelernt, ausprobiert, verworfen, was wir an Dich weitergeben möchten.

Praxis

Unsere Grundkurse statten dich schon mit mehr praktischen Fertigkeiten aus, als es von der Scrum Alliance gefordert ist. Wir bleiben nicht bei der Theorie stehen, sondern bieten einen sicheren Raum abseits des Arbeitsumfeldes, in dem du deine Fertigkeiten erproben und verfeinern kannst. In kleinen Gruppen spielen wir Situationen durch, bauen Gesprächstechniken aus, geben und erhalten Feedback auf unsere Haltung, Moderationstechnik und Wirkung. Das ist nicht leicht, aber es hilft unseren Teilnehmern zu wachsen. Letztendlich kommt es natürlich auf die stetige Übung innerhalb der eigenen Berufspraxis an. Dazu bieten wir in unseren Folge-Webinaren den entsprechenden Austauschrahmen. Wenn der CSM den Führerschein darstellt, dann ist der Pfad zum CSP mit den Stufen Advanced-CSM und CSP-ScrumMaster das Fahrsicherheitstraining und die Rennfahrerausbildung.

Wirkung

Es ist klar, dass man nicht erwarten kann, mit immer den gleichen Mitteln einen unterschiedlichen Effekt zu erzielen. Allerdings muss man dafür erst einmal ein reichhaltiges Repertoir an Mitteln und Methoden aufbauen. In unserem Ausbildungspfad zum Certified Scrum Professional-ScrumMaster statten wir dich mit den notwendigen Kenntnissen und Fähigkeiten aus, deine Wirkung auf andere wesentlich zu verbessern, und damit deine Rolle besser und sinnvoller auszufüllen. Wir tauchen beispielsweise schon im Advanced-CSM in die Themenfelder Moderation und Coaching ein - und beantworten damit die Frage, wie man denn als ScrumMaster am Besten die Rolle leben kann. Dabei geht es sowohl um die Bereicherung Deines Werkzeugkastens, als auch um die Schärfung Deiner Kenntnisse und Fähigkeiten.

Wertschätzung

In unserem Pfad zum CSP kommt es nicht darauf an, wie lange, wie gut, mit welchem Rahmenwerk ihr Scrum oder agile Methoden schon angewendet habt. Für den ersten Schritt empfehlen wir eine Erfahrung als ScrumMaster oder in einer vergleichbaren Rolle von mindestens 6 Monaten. Darüber hinaus bieten wir Hilfe und Unterstützung für deine Arbeit, ob euer Unternehmen jetzt mit einem Team eine Software entwickelt, mit vielen Teams ein Industrieprodukt designed oder in einem ganz anderen Bereich agile Prinzipien und Praktiken sinnvoll und effektiv einsetzen möchte. Auch spielt es bei grösseren Organisationen keine Rolle, ob sie LeSS, SAFe, Nexus oder welches Rahmenwerk auch immer für die skalierte Entwicklung einsetzen. In unserem Programm geht es nicht um Unterscheidung, sondern Integration und praktische Handreiche.

Verbindung

Die Stärke unserer agilen Community liegt in der Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch. Vielfach hilft es schon zu wissen, dass es anderen genau so geht, um die eigenen Herausforderungen in einem anderen Licht zu sehen. Wir sorgen in unserem Pfad zum CSP für die entsprechende Vernetzung zwischen Teilnehmern, aber auch Trainern und Coaches. Unser Programm ist keine einfache Wissensbetankung, sondern stellt einen interaktiven Dialograum zur Verfügung. Dafür bieten wir nicht nur ein Präsenztraining, sondern auch ergänzende Webinare und den Online-Austausch mit gegenseitiger Unterstützung. Es geht nicht nur darum, die Zertifizierung zu bestehen, sondern auch den Anschluss an eine wachsende Gruppe von Absolventen zu finden.

Andreas Schliep

Über den Autor

Andreas Schliep

Andreas Schliep ist ein Gründungsmitglied von DasScrumTeam AG. Er arbeitet als Scrum Coach und Trainer. Nach seinem Besuch der Hochschule Bremerhaven arbeitete Andreas zunächst als Softwareentwickler, Projektleiter, Teamleiter und später auch Bereichsleiter. Zu Scrum kam Andreas 2003-2004 durch seine damaligen Kollegen bei WEB.DE. Nach der Scrum Implementierung dort wechselte Andreas 2006 zur SPRiNT iT und machte sich 2008 als Coach und Trainer selbständig. Heute liegen seine Schwerpunkte neben der Einführung und dem Ausbau von Scrum insbesondere beim Qualitätsmanagement und der nachhaltigen Verbesserung von Entwicklungsteams.

  • Erfahrung mit Scrum seit Frühjahr 2004 als Scrum Master, Product Owner, Teammitglied, Coach und Trainer.
  • Einführung von Scrum bei der WEB.DE AG und ComBOTS AG
  • Betreuung von international verteilten Scrum Teams bei BenQ-Siemens
  • Betreuung von Scrum Teams bei bwin Wien Unterstützung des Übergangs von RUP zu Scrum bei UOL Brasilien
  • Weitere Scrum-Implementierungen in D/A/CH
  • Besondere Interessen: Skalierung und Verbesserungsprozesse