Was sagt Scrum zu Releases während des Sprints?

Geschrieben von Yuliya Mijuk am 22.05.2014

"Was sagt Scrum zu Releases während des Sprints? Also nicht ein Release am Ende des Sprints sondern jedes Feature sobald es fertig ist."

Was sagt denn das Scrum Team?

Scrum: Das Team liefert (bis) zum Ende des Sprints potentiell releasebare Funktionalität; und der PO kann entscheiden, wann diese released wird.

Scrum verbietet es also nicht. Wenn sich der PO und das Team in diesem Wunsch einig sind, wenn sich die beiden Seiten über die Definition von "fertig" und die Definition von "Feature" verständigt haben, wenn ihr keine Angst vor dem Zeitverlust durch die zu häufigen Releases habt, kann man es ausprobieren und in der Retrospektive besprechen, ob man es auch weiter so handhaben möchte.

An sich kann man es ja nur begrüssen, da sich dadurch die Einführungszeit für die einzelnen Funktionalitäten verkürzt. Evtl. entsteht dabei aber ein Risiko für die ungestörte Entwicklungsarbeit während des Sprints, weil man womöglich gleich nach dem Release mit den Benutzer- oder Stakeholder-Reaktionen konfrontiert wird, oder der PO in die Versuchung gerät, den Sprint abzubrechen und neu zu planen.

Yuliya Mijuk

Über die Autorin

Yuliya Mijuk

Yuliyas berufliches Leben fing gleich mit Scrum an. Sie ist Certified Scrum Professional und hatte ihre Zertifizierung als ScrumMaster in 2006. Nach dem Computerlinguistikstudium an der LMU München kam sie 2004 zu WEB.DE, wo zu dieser Zeit die Umstellung auf Scrum stattfand. Später hat Yuliya als ScrumMaster und Scrum Coach bei SPRiNT iT und bei billiger.de gearbeitet.

Tags