Ich hätte einfach bleiben sollen

Austin-Scrum-WG

Scrum Gathering Austin Teil 5 - Ende

Geschrieben von Andreas Schliep am 24.05.2019

Vielen Dank an Björn Jensen, Stefan Zumbrägel, Christian Zander und Falk Kühnel für die kurzfristige Aufnahme in ihre Scrum-WG in Austin. Ich kann nur empfehlen, ein AirBnB in der Nähe dem Konferenzhotel vorzuziehen. In diesem Jahr bin ich zwar wieder während der Konferenz im vorzüglichen Gathering-Hotel untergekommen - aber die zwei Tage vorher konnte ich eine gute Zeit mit meinen WG-Genossen verbringen.

Mein Bericht über das Scrum Gathering in Austin wäre nicht komplett ohne die Würdigung der Austin-Scrum-WG. Der Besuch des Scrum Gatherings wäre nicht der gleiche gewesen ohne diese bunte Runde. Ich habe zwar nur zweimal in dem AirBnB mit übernachtet, aber die Gesellschaft wurde zu einer besonderen Gemeinschaft.

Nach meiner Ankunft in Austin bin ich schnurstracks zur WG gefahren. Dort sah ich Stefan wieder, der bereits bei meinem Probe-TAC gewesen war. Björn kannte ich von diversen Meetings der Scrum Alliance, wir hatten aber noch nie länger miteinander gesprochen. In der WEG angekommen, ging es natürlich erst einmal zum Abendessen. Nach einem leckeren Texas-BBQ begaben wir uns müde und erschöpft ins Bett. Am nächsten Morgen machte ich mit Björn und Stefan einen Ausflug zum Guitar Shop. Natürlich zu Fuss durch einige sehr interessante Gegenden. So kam am Donnerstag auch Falk Kühnel dazu, mit dem ich bereits im letzten Jahr ein sehr schönes Co-Training hingelegt hatte. Abends ging es natürlich wieder zum BBQ. Am Freitag zogen wir so langsam unserer Wege. Ich zog ins Konferenz-Hotel um, die WG wurde um Christian aus Frankfurt ergänzt. Ich hätte auch bleiben können; die Couch war noch frei. Aus lauter Sentimentalität kam ich dann auch noch am Samstag zum Frühstück in die Scrum-WG. Ein besonders lieber WG-Gast war auch Ilker Demirel, der es in diesem Jahr zum CST gebracht hat. Im Nachhinein war es ein tolles Gathering, aber die Zeit in und mit der "Austin-Scrum-WG" hat sicherlich auch dazu beigetragen.

Es gäbe noch so viel mehr zu sagen, über die Gemeinschaft, das Gathering, die Interaktionen. Aber jetzt gilt es erst einmal, das BBQ und die Zeit ordentlich zu verdauen und zu integrieren. Vielen Dank und viele liebe Grüße, auf ein baldiges Wiedersehen.

Andreas Schliep

Andreas „Andy“ Schliep

Andreas Schliep ist ein Gründungsmitglied von DasScrumTeam. Er arbeitet als Scrum Coach und Trainer. Nach seinem Besuch der Hochschule Bremerhaven arbeitete Andreas zunächst als Softwareentwickler, Projektleiter, Teamleiter und später auch Bereichsleiter. Zu Scrum kam Andreas 2003-2004 durch seine damaligen Kollegen bei WEB.DE. Nach der Scrum Implementierung dort wechselte Andreas 2006 zur SPRiNT iT und machte sich 2008 als Coach und Trainer selbständig. Heute liegen seine Schwerpunkte neben der Einführung von Scrum insbesondere bei der agilen Führung und der nachhaltigen Umgestaltung von Organisationen.

  • Erfahrung mit Scrum seit Frühjahr 2004 als Scrum Master, Product Owner, Teammitglied, Coach und Trainer.
  • Einführung von Scrum bei der WEB.DE AG und ComBOTS AG
  • Betreuung von international verteilten Scrum Teams bei BenQ-Siemens
  • Betreuung von Scrum Teams bei bwin Wien Unterstützung des Übergangs von RUP zu Scrum bei UOL Brasilien
  • Weitere Scrum-Implementierungen in D/A/CH
  • Aufbau von weiterführenden Scrum-Ausbildungsgängen mit einem firmenübergreifenden Team
  • Mitarbeit bei der Programmgestaltung und Ausbilder-Akkreditierung des Pfads zum Certified Scrum Professional
  • Hält alle Ausbilder-Zertifizierungen der Scrum Alliance
  • Besondere Interessen: Verantwortung und Führung