Unsere nächsten Kurse

Certified ScrumMaster plus
21.08.2018 | Bern, Schweiz
Zur Anmeldung
Certified Scrum Product Owner
21.08.2018 | Wallisellen, Schweiz
Zur Anmeldung
Certified ScrumMaster plus
28.08.2018 | Zürich, Schweiz
Zur Anmeldung
Certified Scrum Product Owner plus
11.09.2018 | Mannheim, Deutschland
Zur Anmeldung
Certified ScrumMaster accelerated
11.09.2018 | Frankfurt, Deutschland
Zur Anmeldung

Blog

LAS 2018 in Zürich

Erstellt am 03.07.2018

Die LAS (Lean-Agile-Scrum) Konferenz fand dieses Jahr am 12. Juni zum 9.5 mal in Zürich im X-tra statt. Dieses Jahr nur einen halben Tag, da im kommenden Jahr das 10 Jährigen Jubiläum ein erinnerungswürdiger Kracher werden soll.

Aber zurück zur LAS 2018.

David Snowden eröffnete die Konferenz mit seiner etwas über einer Stunde dauernden  Keynote und dem Versprechen die Zuhörerschaft in Aufregung zu versetzen. Er hätte vor, einige Leute zu verstimmen, und er hätte auch nicht vor sich zu entschuldigen - er mache das mit Absicht. Mit der Botschaft " Agile ist am Ende des Lifecycels angekommen", hat er dann auch sofort die ganze Aufmerksamkeit der Konferenz erlangt.

Mehr >

Agiles Marketing

Und: Wie kann man Agilität verkaufen?

Erstellt am 14.04.2018 von Andreas Schliep

Ich bin kein Verkäufer. Als ich 12 war, hat mir meine Oma einen Haufen aussortierte Kleider zum Verkauf auf dem Flohmarkt mitgegeben. Mein Stand war in kürzester Zeit der beliebteste Platz – kein Wunder, denn ich habe alles zum Spottpreis weggegeben. Meine Oma war nachher etwas schockiert ob meiner geringen Ausbeute. Vielleicht hätte ich für den Kamelhaarmantel mehr als eine Mark kriegen können?

Auch als freiberuflicher Coach und Trainer habe ich nie besonderen Wert auf die Maximierung meiner Einkünfte gelegt. Ich habe keine überzogenen Ansprüche an meinen Lebensstandard - ich geniesse es, nicht jeden Euro umdrehen zu müssen, aber brauche keine riesige Wohnung, keine teure Uhr und keinen Maßanzug. Und so habe ich auch nie Augenmerk darauf gelegt, wie man sich selbst oder seine Produkte verkauft, vermarktet, anpreist.

Mehr >

Mike Beedle

Mitteilung von Lisa Hershman, Interim CEO der Scrum Alliance

Erstellt am 27.03.2018

Die ganze Agile Welt ist bestürzt vom Tod von Mike Beedle, einem der ursprünglichen Zeichner des Agilen Manifests, Autor mehrerer Bücher, Begründer des Enterprise Scrum Rahmenwerks und leidenschaftlichem Lehrer und Mentor für so viele in unserer Community.

Mike wurde Freitag Nacht in Chicago getötet. Er hinterlässt seine Familie mit sechs Kindern. Beiträge zur Unterstützung der Familie in dieser unglaublich schwierigen Zeit können hier geleistet werden: https://www.gofundme.com/mikebeedlesupport. Die Scrum Alliance wird auch spenden.

Mike und seine Unternehmungen haben Scrum, Enterprise Scrum und Business Agility zu zehntausenden Menschen und tausenden Organisationen gebracht, durch Training, Beratung, Mentoring und Coaching. Er ist der Schöpfer des Enterprise Scrum Rahmenwerks. Als erster CEO hat er eine ganze Firma auf agile Weise mit Enterprise Scrum geleitet. Er ist als Keynote-Sprecher weltweit auf zahllosen Agilen und Scrum-Konferenzen aufgetreten.

Mehr >

Warum Certified Scrum Professional - ScrumMaster mit DasScrumTeam werden?

Vom Führerschein-Neuling zum Rennfahrer

Erstellt am 15.03.2018 von Andreas Schliep

Du findest unseren Weg interessant? Du möchtest gerne deinen Chef überzeugen – oder dich selbst – warum es sich lohnt, den Weg zum Certified Scrum Professional mit DasScrumTeam zu gehen? Hier sind ein paar Gedanken und Argumente, die dir bei der Entscheidungsfindung helfen können.

Mehr >

Scrum-isch!

Offizielle Scrum User Group Bern

Erstellt am 28.02.2018

Letzten Herbst wurde in Bern die Scrum User Group Bern gegründet. Der erste Anlass fand im November in den Räumlichkeiten einer alten Maschinenfabrik statt, das Thema war LeSS. Rund 50 Menschen waren bei der ersten Durchführung dabei.

Die Gruppe ist für alle, die sich für Agile oder Scrum im Nordosten der Schweiz interessieren (Bern, Basel, Luzern, Zürich). Man spricht Berndeutsch, kann sich aber auch auf andere Kommunikationsformen einigen.

Mehr >

Saving Linnea

Erstellt am 20.12.2017

Wir glauben an die Kraft der Community. Und daran, dass jeder einzelne Mensch wichtig ist. In diesem Jahr hat uns besonders berührt, wie sehr die Community hinter den Bemühungen einer Familie steht, die kleine Linnea zu retten. Deshalb unterstützen wir mit unserer Weihnachtsspende die Aktion Saving Linnea.

Mehr >

Scrum und wie geht es weiter?

Neue Angebote für Scrum-Profis

Erstellt am 16.09.2017 von Andreas Schliep

Seit über einem Jahr habe ich an einem Vorhaben der Scrum Alliance mitgewirkt, bessere und klarere Angebote für Absolventen der Grundlagenkurse CSM, CSPO und CSD zu definieren. In Kürze ist es soweit: Die ersten Trainer und Coaches bieten ihre Programme zum Advanced-Certified ScrumMaster®, Advanced-Certified Scrum Product Owner und die entsprechenden Certified Scrum Professional Pendants an.

Mehr >

Hilfe, mein Unternehmen macht SAFe

Survival Guide für Agile Coaches

Erstellt am 20.11.2016 von Andreas Schliep

Du hast alles gegeben. In unzähligen Sitzungen, Gesprächen, Präsentationen und Intranet-Artikeln hast du von A bis Z dargelegt, warum es Sinn macht, als Unternehmen agil zu werden, was Agilität bedeutet, warum im komplexen Kontext definierte Prozessvorschriften nicht funktionieren können. Du hast agilen Teams geholfen, eine herausfordernde Definition of Done zu formulieren und vermeintlichen Product Ownern geholfen, ihren Beitrag als Anforderungsspezialist im Team zu leisten. Dem Management hast du die Lean-Gedanken ans Herz gelegt - und im Change-, Transition- oder Transformation Team alles gegeben. Schliesslich haben alle eingesehen, dass ein Unternehmen zu dieser Zeit agil werden muss. Es gab sogar einen grossen Vortrag des Managements mit Bildern von Tankern und Schnellbooten.

Und jetzt das: Das Management hat sich von externen Beratern davon überzeugen lassen, dass SAFe - Scaled Agile Framework - für euch genau die richtige Lösung sei.

Mehr >

Return on Team zur Verbesserung der Business Agility

Gastbeitrag von Brent Barton, SolutionsIQ

Erstellt am 26.05.2016 von Brent Barton

Auf dem diesjährigen Globalen Scrum Gathering in Orlando haben SolutionsIQ-Präsident John Rudd und ich einen Vortrag über agiles Portfolio-Management gehalten. Während der Präsentation twitterte Andreas Schliep (langjähriger Certified Scrum Trainer, Agilist und zum Schreien komischer trockener Typ aus Deutschland): "Brent Barton und John Rudd gaben dem Begriff Business Agility eine sinnvolle Bedeutung. Denkt an Portfolios."

Was ist Business Agility?

Vor der Präsentation erzählte mir Andreas, dass er ein wenig besorgt über den Begriff "Business Agility" sei, da es ihm an Bedeutung fehle - und dadurch ein Unternehmen davon abhalten könne, die wirklichen Vorteile der "Agilität" zu erschliessen. Zum Glück für Andreas und viele andere Teilnehmer an unserer Session, die sich auch kein klares Verständnis von Business Agility machen konnten, bot die Herangehensweise aus einer Portfolio-Perspektive einen pragmatischen Ansatz für das Business, eine moderne Organisation zu unterstützen. Jetzt möchte ich darüber sprechen, was wir den Teilnehmern an diesem Tag eröffnet hatten. Einfach gesagt, bedeutet Business Agility die Ausnutzung iterativer Lieferkapazitäten und das aktive Management organisatorischer Investments. Im Kern meint das, wenn wir unsere Portfolio-Praktiken nicht mit den agilen Vorteilen in Einklang bringen, verpassen wir Gelegenheiten zur Optimierung der Erträge und Anpassung der Pläne. Der Rest dieses Blogeintrags ist dem "Portfolio-Denken" gewidmet, und einer seiner wichtigsten Bestandteile: Return on Team.

Mehr >

Ein Leitfaden zum kostengünstigen SEU-Sammeln

Erstellt am 11.05.2016 von Yuliya MIjuk

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit man den CSP-Antrag für die Certified Scrum Professional Zertifizierung bei der Scrum Alliance einreichen kann?

  • Eine gültige CSM-, CSPO- oder CSD-Zertifizierung.
  • 36 Monate Berufserfahrung in Scrum, gesammelt in den letzten 5 Jahren.
  • 70 SEUs (Scrum Education Units oder Lernstunden), gesammelt während der letzten 3 Jahre. Eigentlich sind es nur 54 oder noch weniger SEUs, die man sammeln muss, da man die ersten SEUs schon während der CSM-, CSPO- oder CSD-Zertifizierungskurse verdient.

54 SEUs innerhalb von drei Jahren zu sammeln ist ein realistisches Ziel. Man kann zum Beispiel

Mehr >

Einträge 1 - 10 von 61